Alle Artikel mit dem Schlagwort: oona & salinger

Frédéric Beigbeder – Oona & Salinger

Viele Biographen haben bereits versucht, J.D. Salinger auf die Spur zu kommen. Viele sind gescheitert. Nach dem Erfolg von ,Der Fänger im Roggen’ lebte Salinger sehr zurückgezogen und so ist wenig über den Mann bekannt, dessen Romanheld Holden Caulfield für viele Jugendliche ein trotziges Ebenbild ihrer selbst war. Frédéric Beigbeder begibt sich in seinem neuen Roman auf Salingers Spuren, indem er dessen kurze Beziehung zu Oona O’Neill als Ausgangspunkt wählt. Frédéric Beigbeders Buch polarisiert. Während die einen es für eine missglückte und anbiedernde Heldenverehrung halten und seinen Umgang mit den realen Personen – von Salinger und O’Neill über Hemingway, Capote und Charlie Chaplin – als zweifelhaft empfinden, entdecken die anderen darin einen unterhaltsam geschriebenen und liebevoll gestalteten Roman, der die Lücken des öffentlichen Wissens auf ganz eigene Art ausfüllt. Frédéric Beigbeder macht keinen Hehl aus seiner Salinger-Verehrung, für ihn war die Lektüre von ,Der Fänger im Roggen’ ein literarisches Erweckungserlebnis. So will er eigentlich zunächst eine Dokumentation über den scheuen Autor drehen und ihn zuhause besuchen, bevor er sich kurzerhand und in letzter Minute umentscheidet. …