Alle Artikel mit dem Schlagwort: misha anouk

Misha Anouk – Goodbye Jehova

Misha Anouk wächst als Zeuge Jehovas in dem Glauben an die Sünde, den Teufel, das nahende Harmagedon und die Rettung der Zeugen aus der Apokalypse auf. Hinterfragt wird davon wenig, er wird von kleinauf mit Angst, Scham und Schuldgefühl sozialisiert, die stetig unter der Oberfläche brodeln. Bis er 2003 als Sünder ausgeschlossen wird. “Ours is not to reason why” sagte Misha Anouks Vater immer dann, wenn eine Frage das Glaubensgebäude der Zeugen Jehovas ins Wanken brachte. Immer dann, wenn Dinge unlogisch waren, unklar. Immer dann, wenn man außerhalb der Grenzen dachte, die die Wachtturm-Gesellschaft und die sogenannte Leitende Körperschaft ihren Schäfchen setzte. Listen, obey and be blessed lautet der Titel eines vielgesungenen Liedes innerhalb stabiler Königreichssaalmauern. Hör zu, gehorche und sei gesegnet. Beinahe jeder von uns hat bereits einmal unvorbereitet den Zeugen Jehovas die Tür geöffnet. Sie sind unauffällig, freundlich, gut gekleidet. Meistens wollen sie nur ein bisschen über Gott sprechen, uns die Bibel näher und auf andere Gedanken bringen. Henry Ford soll bei der Vorstellung des Model T gesagt haben, dass der Kunde den …