Alle Artikel mit dem Schlagwort: katharina hartwell

Bitte übernehmen Sie, Katharina Hartwell!

© Tobias Bohm Das Schreiben begann für mich.. als ich Buchstaben gerade so in die annähernd richtige Reihenfolge bringen konnte. Ein Buch muss.. erst mal gar nichts. Sollte aber viel können. Wenn ich keine Bücher schreiben würde, könnte ich.. – hier fällt mir überhaupt nichts ein. Das sagt ja auch was aus. Ein Kindheitstraum von mir war.. ein mindestens dreiteiliges Fantasy-Epos zu schreiben, mit Landkarten. Und Glossar. Wenn ich nicht schlafen kann,.. höre ich Podcasts, wahrscheinlich „This American Life“. Völlig unterschätzt wird.. Pathos. Wenn ich Musik höre,.. kann ich mich besser aufs Arbeiten konzentrieren. Ich erfülle folgendes charmantes Autorenklischee: Manchmal trage ich ausgeleierte Cardigans und eine Brille wie alle Schriftsteller in allen Filmen. Eine meiner seltsamsten Angewohnheiten ist es.. zu Filmsoundtracks zu schreiben. Literatur kann.. mich gut aus dem Alltag hebeln. Katharina Hartwell, 1984 geboren, studierte Anglistik und Amerikanistik sowie am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Sie war u.a. Gewinnerin des MDR-Literaturpreises und Stipendiatin des Landes Hessen und des Freistaates Sachsen. 2013 war sie die Sylter Inselschreiberin. Ihr erster Roman »Das Fremde Meer« wurde begeistert aufgenommen …

Katharina Hartwell – Der Dieb in der Nacht

Als Paul in Prag bei einem seiner Fotoaufträge auf einen jungen Mann trifft, verändert sich schlagartig sein bisheriges Leben. Dieser Mann, der sich Ira Blixen nennt, erinnert ihn in seinen Bewegungen und Gesten frappierend an Felix, seinen Schulfreund, der vor vielen Jahren an einem Sommertag spurlos verschwand. Je länger er diesen Ira Blixen betrachtet, desto sicherer ist er sich, dass es sich dabei um Felix handelt. Und in dieser Überzeugung öffnet er ihm sein Leben. Ein spannendes Spiel mit Identität und Realität beginnt. Als vor knapp zwei Jahren Katharina Hartwells Debütroman ,Das Fremde Meer’ erschien, löste er vielerorts, insbesondere online, große Begeisterung aus. Ihre packende Sprache und das nahezu mühelose Spiel mit Perspektiven hat den Roman getragen und aus der Masse herausgehoben. Auch in ,Der Dieb der Nacht’ geht es um ein Spiel, allerdings weniger mit Perspektiven als mit Realitäten. Als Louises Bruder Felix kurz nach dem Abitur spurlos verschwindet, ist nichts mehr wie es war. Nicht nur mit dem Verschwinden muss die Familie fortan leben, sondern auch mit der quälenden Ungewissheit. Was genau geschehen …

Katharina Hartwell – Das fremde Meer

Katharina Hartwell ist eine deutsche Autorin. Sie studierte Anglistik und Amerikanistik, seit 2010 ist sie Studentin des Deutschen Literaturinstituts in Leipzig. 2009 erhielt sie den MDR-Literaturpreis, 2013 wurde sie Sylter Inselschreiberin. Das Fremde Meer ist Katharina Hartwells erster Roman, erschienen im Berlin Verlag. Ich gehöre zu den Menschen, die glauben, dass sie sich schützen können, wenn sie mit dem Schlimmsten rechnen, dass die Katastrophen immer nur die treffen, die nicht auf sie vorbereitet sind. Dass man ihnen entkommen kann, wenn man sie erwartet. Jan und Marie lernen sich unkonventionell kennen; fast prosaisch erscheint es, als er aus dem steckengebliebenen Universitäts-Paternoster springt und auf ihr landet. Er sei plötzlich vom Himmel gefallen, sagen sie manchmal, wenn man sie nach ihrem ersten Zusammentreffen fragt, das für Marie mit einer leichten Gehirnerschütterung im Krankenhaus endet. Es ist eine dieser Liebesgeschichten, die wie für Hollywood geschrieben zu sein scheinen, die eigentlich auch nur in Hollywood so passieren. Wären da nicht der Unfall und die Notwendigkeit, zu erzählen. Von Anfang an, sich langsam dem Unaussprechlichen nähernd. In zehn verschiedenen Geschichten …