Alle Artikel mit dem Schlagwort: james salter

James Salter – Jäger

1956 erschien ,Jäger’ zum ersten Mal und ist seit Oktober 2014 auch in deutscher Sprache zu haben. Basierend auf seinem Einsatz im Koreakrieg schrieb James Salter einen Roman voller Rivalität, Kampfgeist und Aufopferung für die Truppe von Kampffliegern, die einem feindlichen Phantom und dem eigenen Heldentum hinterherjagen. 1958 verfilmt kennt man die Geschichte unter den Titeln ,Kampfflieger‘ oder ,Kampfgeschwader Kobra’. James Salter flog mehr als hundert Einsätze als Kampfpilot in Korea. Basierend auf diesen Erfahrungen schrieb er seinen ersten Roman, bevor er seinen Dienst quittierte und sich gänzlich dem Schreiben zuwandte. Cleve Connell ist im Roman ein erfahrener und dekorierter Flieger als er in Korea eintrifft. Er wird als Schwarmführer eingesetzt und befehligt eine kleine Gruppe von Männern, mit denen er regelmäßig auf die Jagd geht. Die Jagd nach feindlichen MiGs, deren Abschuss den Fliegern große Anerkennung und Bewunderung einbringt. Fünf MiGs abgeschossen zu haben, bedeutet ein Ass zu sein, ein Fliegerass, ein Bewunderter unter vielen, die dasselbe wollen. Und während einige sich wagemutig zum Helden aufschwingen, gelingt Cleve Connell einfach kein Abschuss. Es war …

James Salter – Alles, was ist

James Salter ist ein amerikanischer Autor. Er studierte an der Militärakademie West Point und trat 1945 in die Air Force ein. Zwölf Jahre diente er dort, in den USA, im Pazifik und in Korea. 1956 erschien sein erster Roman ‘The Hunters‘, der vor dem Hintergrund von rund 100 Einsätzen in Korea geschrieben wurde. 1998 erhielt Salter den Faulkner Award. Alles, was ist, erschienen im Berlin Verlag, übersetzt von Beatrice Howeg, kam beinahe übrraschend, hatte Salter doch seit acht Jahren kein Buch mehr veröffentlicht. Ganz unbestritten ist James Salter ein großer Erzähler. Von manch einem bereits auf eine Stufe gestellt mit Flannery O’Connor und Tennesse Williams weiß er in ruhigem und gemäßigtem Ton sein Publikum zu fesseln, kann er mit klassisch traditioneller Erzählkunst begeistern. In seinem neuen Roman gibt Salter uns Einblick in das Leben Philipp Bowmans. Im Zweiten Weltkrieg kämpfte er als Teil der Navy in der Schlacht um Okinawa. Er ist geachtet und respektiert, daran lässt Salter keinen Zweifel aufkommen, als er mit genau dieser Schlacht seinen Roman beginnen lässt. Der Krieg im Pazifik …