Alle Artikel mit dem Schlagwort: fikry el-azzouzi

Fikry El Azzouzi – Wir da draussen

Es könnte der Roman der Stunde sein. In den Niederlanden bereits 2014 erschienen, erzählt Wir da draussen von islamistischer Radikalisierung, Kriminalität und Orientierungslosigkeit. Im Mittelpunkt stehen Ayoub, Fouad, Maurice und Kevin, der sich selbst Karim nennt. Sie haben marokkanische Wurzeln und verbringen einen Großteil ihrer Zeit auf der Straße oder mit Drogen. Ihnen fehlen die Perspektive und das Vertrauen nicht nur in sich selbst und ihre Zukunft, sondern auch in die Gesellschaft, in der sie leben. Der Text verschenkt jedoch sein Potenzial. Seit den jüngsten Terroranschlägen in Paris, Brüssel und Nizza gelangt eine Frage immer wieder in den Fokus der Öffentlichkeit. Wie können wir die Radikalisierung junger Menschen verhindern? Welche Präventionsmaßnahmen können wir ergreifen? Wie können wir die noch erreichen, die sich längst nicht mehr als Teil der Gesellschaft und mithin ihren Werten nicht mehr verpflichtet fühlen? Und wie kann es überhaupt geschehen, dass westlich sozialisierte Jugendliche dem islamistischen Terror und seiner Propaganda zum Opfer fallen? Besonders der Brüsseler Stadtteil Molenbeek hat im Hinblick auf Radikalisierung und Terrornetzwerke traurige Berühmtheit erlangt. Auch El Azzouzi lässt …