Alle Artikel mit dem Schlagwort: ein sommer am see

Mariko und Jillian Tamaki – Ein Sommer am See

Jeden Sommer fährt Rose mit ihren Eltern in den Ferien nach Awago Beach. Schon seit sie denken kann, gehört dieser Urlaub in einem Strandhaus nahe des Meeres ebenso zu ihrer sommerlichen Routine wie die jüngere Windy, die ihr schon früh die Schwester ersetzt hat. Während beide in jungen Jahren völlig unbeeinflusst ob des Altersunterschiedes miteinander Zeit verbringen konnten, beginnt in diesem Sommer eine verhängnisvolle Verschiebung stattzufinden, die von Dauer sein wird: das Erwachsenwerden. In diesem Sommer ist manches etwas anders als die Jahre davor. Es ist eine schleichende, kaum merkliche Veränderung, die nicht nur in Rose selbst vorzugehen, sondern auch in ihrem Umfeld Einfluss zu nehmen scheint. Ihre Mutter ist eigenartig bedrückt und gerät immer öfter in Konflikt mit ihrem Vater, die Spiele mit Windy machen plötzlich einen weit kindlicheren Eindruck, als sie es in Erinnerung hatte.  Dieser neuen Entwicklung irgendwie Rechnung tragend, sprechen die Mädchen etwas albern und verhalten über “Titten” und leihen sich Horrorfilme aus dem kleinen Laden im Zentrum ab. Statt ausschließlich Fruchtgummis nehmen sie jetzt “Texas Chainsaw Massacre” und “Der weiße …