Alle Artikel mit dem Schlagwort: deutscher meister

Stephanie Bart – Deutscher Meister

Der junge Johann ,Rukelie’ Trollmann ist im Deutschland der 20er und 30er Jahre ein Superstar des Boxsports. Wendig, gerissen, gut trainiert, ein Entertainer im Ring. Doch im Zuge der stetigen Unterwanderung der Gesellschaft durch die Nationalsozialisten wird Trollmann zum Problem. Er ist Sinto, ein “Zigeuner”, den es unbedingt vom Meisterschaftstitel fernzuhalten gilt. Stephanie Bart schreibt mit ,Deutscher Meister nicht nur ein ganz persönliches Sportlerdrama, sie entwirft eine Momentaufnahme nationalsozialistischer Diktatur und Gesellschaft. Der Führer sagte, er goutiere das Boxen. Gäbe es unter Jugendlichen mehr gestählte und vom Boxsport trainierte Körper, die Gesellschaft wäre eine bessere, das Boxen galt ihm als Königsdisziplin. Zuvor eine Sportart, die zwar interessiert verfolgt, gesellschaftlich aber nicht höher gehalten wurde als andere, wird sie unter Hitler zur nationalen Sache. Der Boxsport muss reformiert werden, das glaubt auch der Verband deutscher Faustkämpfer. Scheinbar ohne jeden moralischen Skrupel beginnt der Erste Vorsitzende des VDF also, jüdische Boxer, Sekundanten und Veranstalter systematisch aus dem Verband auszuschließen. Gewissenhaft streicht er durch, wer die nationale Sache an dieser Stelle nicht mehr vertreten kann, – er hat …