Bitte übernehmen Sie
Kommentare 1

Bitte übernehmen Sie, Heinz Helle!

heinzhelle

© Jürgen Bauer/Suhrkamp Verlag

Das Schreiben begann für mich..

beim Zivildienst in der Psychiatrie.

Ein Buch muss..

klingen.

Wenn ich keine Bücher schreiben würde, könnte ich..

Serien anschauen.

Ein Kindheitstraum von mir war..

Erfinder zu werden.

Wenn ich nicht schlafen kann..

setze ich mich aufs Sofa. Manchmal mache ich Licht.

Völlig unterschätzt wird..

End Zone, das zweite Buch von Don DeLillo.

Wenn ich Musik höre,..

weine ich manchmal.

Ich erfülle folgendes charmantes Autorenklischee:

Ich bin ein bisschen langsam und unselbständig.

Eine meiner seltsamsten Angewohnheiten ist es..

dass ich mir im Internet ständig Immobilienangebote aus Skandinavien ansehe, obwohl ich gar kein Geld habe.

Literatur kann..

einen dankbar machen, dafür, dass man ein Mensch ist.

Heinz Helle, geboren 1978, Studium der Philosophie in München und New York, Arbeit als Texter in Werbeagenturen, Absolvent des Schweizerischen Literaturinstituts in Biel, wohnhaft ebendort, verheiratet, eine Tochter. Sein Romandebüt Der beruhigende Klang von explodierendem Kerosin erschien 2014. Mit seinem aktuellen Roman Eigentlich müssten wir tanzen stand er auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2015.

1 Kommentare

  1. Pingback: [Literaturen] Bitte übernehmen Sie, Heinz Helle! – #Bücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.